Corana – Eine Inspiration für die Zeit

Eine kleine Inspiration für die Zeit von Lynn Ungar:

Wie wäre es, wenn wir mit der Situation so umgehen, wie die gläubigen Juden den Sabbath verstehen?
Als die heiligste Zeit, in der man alles Reisen, Kaufen und Verkaufen einstellt, um ganz gegenwärtig zu werden.
Eine Zeit in der wir, nur mal für ne Weile, aufhören zu vermuten dass gerade irgendein kosmischer Fehler vorliegt, den wir korrigieren müssten, indem wir die Welt in irgendetwas anderes verwandeln.
Eine Zeit in der wir singen und beten und nur jene berühren, mit denen nahe zu sein wir uns verpflichtet haben.

„Zentriere Dich“ -und wenn dann die Stille über Dich gekommen ist, dann strecke nicht Deine Hand nach der Welt aus, sondern Dein Herz.
Wisse, jetzt wo wir alle in solch verstörender und zugleich schöner Weise mit einander verbunden sind, dass wir einander unser Leben in die Hand gelegt haben.
Strecke also nicht Deine Hand aus, sondern Dein Herz, Deine Worte und all Deine Ranken des Mitgefühls, die dort in unsichtbarer Weise bewegen, wo wir uns sonst nicht berühren können.
Verspreche dieser Welt Deine Liebe – ob es nun besser wird oder schlechter, in Krankheit oder Gesundheit, so lange wir leben.

Alle Kurse werden im Augenblick verschoben. Wenn Ihr Fragen habt, meldet Euch gerne. Liebe Grüße und bleibt gesund!
Miriam